Bourbon & American Whiskey

Tennessee und Kentucky - Amerikas Südstaaten

Tennessee Whiskey  © Jack Daniels

Genauso wie Bourbon muss Tennessee Whiskey aus mindestens 51 Prozent Mais hergestellt werden, darf nicht höher als 80 %Vol. Alkohol destilliert werden und muss mindestens zwei Jahre in neuen, ausgebrannten Eichenfässern reifen. Im Gegensatz zu Bourbon muss Tennessee Whiskey vor der Lagerung allerdings noch durch einen Stapel aus Holzkohle aus Zuckerahorn gefiltert werden.
Eine Besonderheit amerikanischer Whiskeys liegt im Klima des Lagers. Eine hohe Luftfeuchtigkeit in Bodennähe führt zum „Angel’s share“, dem Abnehmen des Alkoholgehaltes. Steigt man innerhalb eines Whiskey-Lagers in Kentucky oder Tennessee die Leitern nach oben, ändert sich das Klima drastisch. Es wird heiß und trocken. Diesen Mangel an Wasserdampf in der Luft gleicht der Whiskey dadurch aus, dass er eigenes Wasser an die Umwelt abgibt.

Sortierung: